Hinweise für Stimmkunden

Arbeitsaufwand und Voraussetzungen

Obgleich die Stimmung eines Instrumentes durch einen geübten Stimmer dem Kunden sehr flüssig und leicht von der Hand gehend erscheinen mag, bleibt es doch eine Arbeit, die höchste Konzentration erfordert. Der Klavierstimmer hat nicht nur mit seinem Gehör die kleinsten Unterschiede wahrzunehmen, die es in den Intervallen und einzelnen Saiten der Chore geben kann, er muss sich ebenso auf die technischen Gegebenheiten des Instrumentes einstellen und die Stimmung in ihrem Klang der Charakteristik des Instrumentes anpassen.

Aus diesem Grunde ist Ruhe bei einer Klavierstimmung oberstes Gebot. Zwar kann ein guter Stimmer selbst bei mäßigem Lärm ein Instrument stimmen, jedoch nur unter erheblichem Mehraufwand. Das Entgegenkommen der Kunden in Form einer absolut ruhigen Umgebung wird gern gesehen und trägt zu optimalen Resultaten bei geringerem Zeitaufwand bei.

Haltbarkeit einer Stimmung

Die Dauerhaftigkeit einer Stimmung hängt von vielen Faktoren ab. Dazu zählen die klimatischen Einflüsse, der Zustand und die Konstruktion des Instrumentes und die Art und Dauer, wie das Instrument bespielt wird. Einige Stunden tägliches Spiel im kontinuierlichen Fortissimo werden jede Stimmung nach einigen Monaten abgenutzt haben, ebensowenig kann von einem Instrument mit beschädigtem Stimmstock eine dauerhafte Stimmhaltung erwartet werden.

zurück

 
Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt
|
© Matthias Mühl 2012
|
Bitte beachten Sie unseren AGBs Anfahrt Email Kontakt AGBs Impressum