Stimmstock erneuern

xxx
Alte Bauweise | Stimmstock aus massiver Rotbuche mit nur einer Querdickte in einem Förster - Piano

Alte Bauweise | Stimmstock aus massiver Rotbuche mit nur einer Querdickte in einem Förster - Piano

Gerissener Stimmstock | Durch die Risse verlieren die Stimmwirbel ihren Halt in den Wirbellöchern, das Instrument wird unstimmbar

Gerissener Stimmstock | Durch die Risse verlieren die Stimmwirbel ihren Halt in den Wirbellöchern, das Instrument wird unstimmbar

Moderner Stimmstock Der Aufbau aus Buchenfurnieren verhindert das Reißen des Stimmstockes

Moderner Stimmstock | Der Aufbau aus Buchenfurnieren verhindert das Reißen des Stimmstockes

Einbau eines neuen Stimmstockes

Einbau eines neuen Stimmstockes | Vollständige Wiederherstellung der Stimmbarkeit

Aufbau und Funktion

Die Saiten von Pianos und Flügeln sind an einem Ende fest an der Gussplatte angehängt, am andere Ende um drehbare "Stimmwirbel" gewickelt. Durch Drehung der Stimmwirbel wird die Saitenspannung verändert und damit die korrekte Tonhöhe erreicht. Um diese zu halten, muss der Stimmwirbel zwar drehbar bleiben, aber dennoch so fest stehen, dass er dem Saitenzug widersteht. Hierfür sind die Stimmwirbel in den Stimmstock eingeschlagen, der ihnen den nötigen Halt gibt.

Der Stimmstock bei alten Instrumenten ist häufig aus massiver Rotbuche gefertigt. Massivholz ist stets gefährdet zu reißen, besonders da die Stimmwirbel das Holz sehr stark beanspruchen.

Risse im Stimmstock

Bilden sich also Risse im Stimmstock, werden die von den Rissen betroffenen Wirbellöcher größer und halten die Wirbel nicht mehr fest: Einzelne Saiten, ganze Chore oder sogar alle Tonlagen komplett werden unstimmbar. Damit ist das Instrument nicht mehr gebrauchsfähig.

Ein gerissener Stimmstock an sich ist nicht zu reparieren. Hier muss darauf hingewiesen werden, dass weder das Einschlagen stärkerer Stimmwirbel, noch anderweitige Behelfsreparaturen sinnvoll sind, da das Ergebnis stets sehr mangelhaft und wenig haltbar sein wird. Der einzig sinnvolle Schritt ist der Einbau eines neuen Stimmstockes.

Einen neuen Stimmstock einbauen

Bei der Stimmstockreparatur wird der alte Stimmstock entfernt und an dessen Stelle ein moderner Delignit-Stimmstock gesetzt. Dieser ist aus Buchenfurnieren schichtverleimt, wodurch einerseits ein neuerliches Reißen unmöglich wird, andererseits eine wesentlich bessere Klimafestigkeit als in alten Massivstimmstöcken erreicht wird. Die Stimmbarkeit nach der Reparatur entspricht der eines Neuinstrumentes.

zurück

 
Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt
|
© Matthias Mühl 2012
|
Bitte beachten Sie unseren AGBs Anfahrt Email Kontakt AGBs Impressum