Tafelklavier "Ernst Rosenkranz, Dresden" - Restaurierung

Referenzinstrumente
Tafelklavier Rosenkranz

Ernst Rosenkranz - Tafelklavier

Daten des Instrumentes

Hersteller Ernst Rosenkranz, Dresden
Typ hinterstimmiges Tafelklavier
Seriennummer - - -
Baujahr ca. 1875
Mechanik Stoßmechanik
Bespannung ungekreuzte Bespannung
Korpus Massivholz
Palisanderfunier
Schellackpolitur
Art der Restaurierung Restaurierung
Erhalt des Stimmstockes
Neubelederung der Hammerköpfe
Schellackpolitur seidenmatt
restaurieren der Elfenbein-Klaviatur

Beschreibung

Das Instrument kam als Familienerbstück in mäßig schlechtem Zustand in die Werkstatt mit der Zielsetzung der Wiederherstellung der Spielbarkeit, was eine Restaurierung nach musikalischen Gebrauchskriterien forderte. Der gute Zustand des Resonanzbodens und des Stimmstockes sowie die solide erhaltene Struktur des Korpus und der Statik machten keine Eingriffe in die Struktur notwendig. Die Saiten und Stegstifte mussten vollständig ersetzt werden, die Hammerkopfbelederung musste ebenfalls erneuert werden. Wo historisch entsprechendes Material verfügbar war, wurde solches verwendet. Die Elfenbein-Beläge der bereits 85 Tasten umfassenden Klaviatur konnten erhalten und schonen gebleicht werden.

Bilder

Ansicht des Innenraumes im Originalzustand

Ansicht des Innenraumes im Originalzustand - starke Verschmutzung und Korrosion

Bassteg bei entferntem Saitenbezug

Der Bassteg während der Restaurierungsarbeiten bei entfernten Saiten und Stegstiften

Neue Saiten

Der neue Saitenbezug des Instrumentes vor Abschluss der Regulierungsarbeiten

zurück

 
Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt
|
© Matthias Mühl 2012
|
Bitte beachten Sie unseren AGBs Anfahrt Email Kontakt AGBs Impressum