Spezialgebiet Intonation - Die Klangformung

Dem Instrument eine Stimme geben

Begriff und Bedeutung

Feinstarbeit | Werkzeuge zur Intonation

Feinstarbeit | Werkzeuge zur Intonation

Die Intonation bedeutet für jedes Musikinstrument und auch für die Menschliche Stimme etwas anderes, bezeichnet im Klavierbau aber in erster Linie die Abstimmung der Klangfarbe. In allen dynamischen Bereichen, vom pianissimo bis zum fortissimo, muss der Ton ausgearbeitet werden. Diese Ausarbeitung muss für jeden der 85 bzw. 88 Töne einzeln geschehen. Hier findet auch der Ausgleich der verschiedenen Register statt, so dass Bass, Mittellage und Diskant zusammenpassen, eine gewisse Spannung tragen, den Charakter des Instrumentes zum Ausdruck bringen.

Der Ton als Kunstwerk

Für den Klang und Toncharakter des Instrumentes ist die Intonation von entscheidender Bedeutung. Hier kann der Klavierbauer ein Kunstwerk schaffen, einen bis ins Detail ausgeformten Ton, aber er kann genausogut das Instrument ruinieren, wenn nicht perfekt gearbeitet wird. Eine gute Intonation ist eine sehr zeitaufwändige Sache, eine Kunstfertigkeit, die absolute Konzentration und jahrzentelange Erfahrung fordert.

Musikalische Hintergründe

Noten aus Bachs Kunst der Fuge

Mehrstimmigkeit | Nur mit einer perfekt ausgearbeiteten Intonation lässt sich komplexe, mehrstimmige Musik vollendet umsetzen; hier ein Notenbeispiel aus Bachs "Kunst der Fuge", Contrapunctus III, Takt 61 - 64

Der Ton eines Klavieres oder Flügels soll im pianissimo zumeist weich und zurückhaltend klingen, nicht zu obertonreich, nicht zu scharf. Über die Mittellage soll er an Substanz und Brillanz gewinnen, im forte soll er sich deutlich in den Vordergrund arbeiten, aber noch immer Kraftreserven behalten. Kurz gesagt, in jeder dynamischen Stufe soll die Klangschärfe bzw. Weichheit angepasst sein.

Mehr als nur laut und leise

Entgegen der landläufigen Meinung definiert sich ein Klavierton nicht nur über die Lautstärke. Der Spieler hat durchaus die Möglichkeit, einem Ton bei gleicher Lautstärke beispielsweise einen helleren oder dunkleren Charakter zu geben, einen tiefen, grundständigen Charakter oder einen leichteren usw. Die Ansicht, die Geschwindigkeit des Hammerkopfes beim Anprall an die Saiten sei die einzig vom Spieler zu beeinflussende Variable ist zu vereinfachend und wird der komplizierten Mechanik mit allen Faktoren nicht gerecht. Und letztlich wird jeder Spieler bereits selbst die Erfahrung gemacht haben, dass er mehr Einfluss auf den Ton hat, als mancher Theoretiker ihm zubilligen würde. Die Intonation soll hier sicherstellen, dass das Instrument auch auf kleinste Nuancen reagieren und sie in den Ton transportieren kann.

Intonation bei jeder Gelegenheit?

Bild eines Satzes neuer Piano Hammerköpfe

Neue Hammerköpfe | Eine perfekte Intonation kann stets nur auf neuen Hammerköpfen erfolgen

Wir müssen hier darauf hinweisen, dass eine ungenügende Intonation, die hinter den Möglichkeiten des Instrumentes zurückbleibt und nicht den musikalischen Anforderungen entspricht, nur durch den Einbau neuer Hammerköpfe zu beheben ist. Einmal grob falsch intonierte Hammerköpfe sind, nach musikalischen Mindestanforderungen, nicht mehr zu retten. Die Angebote, eine falsche Intonation nachträglich zu korrigieren, mögen reizvoll für den Kunden erscheinen und rentabel für den Anbieter sein. Sie entsprechen jedoch weder den Anforderungen der Musik noch der Philosophie und Verantwortung des Klavierbauers.

zurück

 
Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt
|
© Matthias Mühl 2012
|
Bitte beachten Sie unseren AGBs Anfahrt Email Kontakt AGBs Impressum